Gesundheitsinfos und -tipps

Mit uns bleibt kein Auge trocken!

Viele unserer Patienten klagen über trockene, brennende, gereizte Augen, teilweise mit „Sandkorngefühl“. Gerade im Sommer können sich diese Beschwerden durch klimatisierte Räume verstärken.

Es kann viele Ursachen für trockene Augen geben, z.B. ein sich verändernder Hormonhaushalt in den Wechseljahren, Stoffwechselerkrankungen, Allergien, Nebenwirkungen von Medikamenten, oder langes Arbeiten am Bildschirm.

Wenn die Augen zu trocken sind, ist eine intensive Benetzung gefragt. Wir empfehlen Ihnen befeuchtende Augentropfen mit Hyaluronsäure ein- bis dreimal täglich und eventuell noch eine regenerierende Salbe zur Nacht, um den natürlichen Tränenfilm in seiner vollen Funktion zu erhalten.

Wir beraten Sie gern bei der Auswahl des geeigneten Präparates. Generell gilt: Je dickflüssiger die Tropfen sind, desto besser und länger können Sie auf der Augenoberfläche verweilen.

Besonders sicher und verträglich sind Augentropfen, die weder Konservierungsmittel noch Phosphatpuffer enthalten. Diese können auch zum Benetzen weicher Kontaktlinsen verwendet werden.